Sie sind ein Goldschatz!

SPENDEN

Unser Motto ist „nicht wegschauen, sondern helfen“! Sie können dabei sein und etwas Gutes für die Natur und die Wildtiere tun.

Online Banking

Bequem via bank und der entsprchenen App den QR Code einlesen

Banküberweisung

IBAN: CH42 0076 1645 3912 2200 4
SWIFT (BIC): KBAGCH22XXX
Aargauische Kantonalbank

Zahlungszweck:Prowildtierschutz.ch

Mjollnir GmbH
Kantonsstrasse 112
6234 Triengen

Kreditkarten

Klicken

oder Scannen mit der kamera

HELFEN SIE UNS

Mit Ihrer Hilfe können wir Projekte umsetzen! Sie können uns die Kraft geben die Aufmerksamkeit auf die Wildtiere zu lenken. 

Helfen Sie den Wildtieren

Unsere Wildtiere werden immer mehr in die Enge getrieben, weil wir Menschen den Platz für uns beanspruchen. Den Lebensraum den wir den Wildtieren geben ist nicht eingezäunt oder so organisiert, dass die Tiere in Ruhe leben können. Jährlich verenden  39681 Wildtiere (Durchschnitt seit 2015, Bundesamt für Statistik).

 

TODESURSACHE

Hier sollten wir nicht ausser Acht lassen, dass es eine ganze Menge Dunkelziffern gibt. Beispielsweise sind Marderartige nicht in der Unfallstatistik enthalten. Viele Tiere werden zudem überfahren ohne in die Statistik einzugehen. Das Bundesamt für Statistik führt folgende Zahlen aus:

 

%

AUTOVERKEHR

Im Autoverkehr sterben mit Abstand am meisten Wildtiere. Jede Stunde sterben 2 Wildtiere! Die meisten Unfälle ereignen sich bei Dämmerung.

%

ANDERE

Laut Bundesamt für Statistik: Unbekannt 11 %, Beutegreifer 4 %, gerissen durch Hunde 1 %, Schussverletzungen 1 %, Abstürze (inkl. Lawinen) 5 %, nicht erhoben 5 %.

%

BAHN & MASCHINEN

Im Schienenverkehr sterben 4 % aller Wildtiere. Landwirtschaftliche Maschinen sind jährlich für 5 % der Fallzahlen verantwortlich. Hier sind diverse Hilfsprojekte im Gange.

%

Natürliche Ursache

Als natürliche Ursache gelten Alter, Krankheit oder Schwäche.

Laufende Projekte

Homepage

Wir sammeln Geld, um unsere Homepage ausbauen zu können. Dank dem Internet können wir viele menschen erreichen und viel bewegen, 

Druckmaterial

Wir sammeln Geld, um Poster und Flyer drucken zu können. Die Poster können bei Fahrlehrern und im Theoriesaal dazu dienen, die Aufmerksamkeit zu wecken.

Wissenschaft

Wir sammeln Geld, um wissenschaftliche Abklärungen zu machen, welche Schutzmassnahmen wirklich helfen, um Verkehrsunfälle zu mindern. 

Werbung

Wir sammeln Geld, um Werbungen zu schalten, die unser Thema am Leben halten. Die Werbungen werden gezielt auf den Schweizer markt erstellt.

Karten

Wir sammeln Geld, um Karten zu erstellen, die Ihnen aufzeigen wo Sie sich befinden und mit wem Sie Kontakt aufnehmen können wenn etwas passiert. 

Ausbildung

Wir sammeln Geld, um gezielt Ausbildung geben zu können. Wir bieten an vor Ort oder via Internet auf Themen einzugehen, die dem Wildtierschutz helfen.

Nachsuche

Wir sammeln Geld, um unsere Hundeführer zu unterstützen . Ohne geeignete und geprüfte Hunde ist das Suchen von verletztem Wild unmöglich. 

Prowildtierschutz

Wir sammeln Geld, um andere Personen, Projekte oder Kampagnen zu unterstützen die Wildtieren und dem Wiltierschutz nutzen bringen. 

Geben Sie etwas zurück

Wir schulden es der Natur

Wir Menschen beanspruchen viel Platz: Dank Ausbildung und Informationen können wir dazu beitragen, dass die Natur besser geschützt wird. Wir sollten uns nicht aufregen, wenn jemand beispielsweise quer durch den Wald fährt, mit seinem Mountainbike, sondern Aufklärung betrieben. Wir schaffen das gemeinsam. 

Wir sind nicht politisch

Bitte nicht streiten

PROWILDTIERSCHUTZ ist nicht keine politische Organisation. Wie oben erwähnt geht es uns um die Natur und unsere Wildtiere. Die Gesetze regeln die Vorgehensweisen und die Anforderungen. Wir raten daher allen die Ihre Meinung zu Sinn und Unsinn der Gesetze, der Jagd oder sonst einem Thema mit der verantwortlichen Behörde auszufechten.  Einem verletzten Tier kommt Ihre Meinung zu spät!

Wildtierschutz

Für die Tiere

Wir fokussieren uns auf Präventivmassnahmen, also wie wir unsere Mitmenschen informieren können, damit es weniger Unfälle mit unserem Wild gibt. Ist ein Tier verletzt reagieren wir so rasch als möglich und stellen auch hier Informationen zur Verfügung, die weiteren Schaden verhindern kann. 

Positive Psychologie

Helfen Sie uns

Sie können uns sehr helfen, indem Sie Ihren Mitmenschen aufzeigen, dass wir nicht alleine sind in der Schweiz. Rücksicht uns Ehrfurcht vor der Natur und den Tieren würde schon so viel bewegen. Lesen Sie deshalb unsere Tipps und erzählen Sie Ihrer Familie und Ihren Freunden davon.

AN ALLE DIE UNS UNTERSTÜTZEN

Dank der enorm wichtigen Unterstützung unserer Sponsoren, Partner und liebevollen Menschen wird alles erst möglich! Ohne euch hätten wir keine Stimme, ohne Stimme würden wir nicht erhört! 

SPONSOREN

Gemeinde Untersiggenthal

Hauptsponsor Mjollnir GmbH

PARTNER

%d Bloggern gefällt das: